chess24.com your playground
Vladimir Kramnik

Wenn ich die Halle betrat, wurde ich akribisch untersucht bis hin zu meinen Schuhabsätzen. Toiletten- und Ruheräume wurden vor jeder Partie inspiziert, die Zuschauer waren hinter einer Glasscheibe verborgen, und man hatte sogar Störsignale für Handys eingebaut.

Themen: gedeckter und entfernter Freibauer, Durchbruch, ungleiche Läufer, offene Linien, Matt mit Läufer und Springer, Materialbegrenzung und Pattfalle, Studien und Taktikaufgaben
Voraussetzungen: Turmdiplom, Turnierspielstärke ab1300 DWZ, feste Einbindung in Vereins- und Mannschaftsspielbetrieb
Dauer: ca. 20. Stunden

Warum Schach

Schach entwickelt das logische Denken. Schach verlangt das Verstehen der logischen Strategie. Sie werden erfahren, zum Beispiel, dass es wichtig ist, am Anfang Ihre Figuren ins Spiel zu bringen, Ihren König zu jeder Zeitin Sicherheit zu halten, keine großen Schwächen in Ihrer Position zu machen und Ihre Figuren nicht umsonst abzugeben. (Obwohl Sie es gelegentlich trotzdem tun werden. Fehler sind unvermeidlich und genau wie das richtigeLeben ist Schach ein endloser Lernprozess.)
Zum Seitenanfang